Ärzte Zeitung, 16.12.2011

Politik

Wie schnell ist nichts passiert!

Wie schnell ist nichts passiert!

Sie suchen eine Lektüre, über die Sie sich - in Teilen zumindest - auch mal ärgern können?

Dann sind Sie richtig bei Karl-Heinz Schönbach und Sven Siekmann, der eine heute Leiter der Vertragsabteilung beim AOK-Bundesverband (früher sehr lange in gleicher Funktion beim BKK-Bundesverband), der andere Cartoonist.

Schönbach lässt in kurzen Kolumnen mit spitzer Feder 20 Jahre Gesundheitspolitik seit der deutschen Wiedervereinigung Revue passieren.

Wie Reformen missraten, wie Ministerialbeamte Paragrafenberge produzieren, wie Innovationen scheitern.

Schönbachs Neigung zur Satire korrespondiert mit der Realität in selbstverwalteten Gesundheitswesen. Und vermittelt so manches Aha-Erlebnis, auch wenn das nicht immer Zustimmung bedeuten muss. Helmut Laschet

Karl-Heinz Schönbach/Sven Siekmann: Gesundheits- und Sozialpolitik - Wie schnell ist nichts passiert.207 Seiten, 29,90 Euro. Bestellung an gus@nomos.de

Topics
Schlagworte
Buchtipp (259)
Organisationen
AOK (6864)
BKK (2074)
Personen
Helmut Laschet (1245)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »