Ärzte Zeitung, 17.02.2004

FUNDSACHE

Wundermittel Schokolade

Und wieder gibt es gute Nachrichten über Schokolade. Daß sie vor Krebs und Herzkrankheiten schützt, ist ja schon bekannt. Aber Kakao stärkt auch das Herz und senkt hohen Blutdruck, wie eine neue Studie aus den USA ergeben hat.

Dr. Norman Hollenberg von der Harvard Medical School in Boston hat Diät und Gesundheit der Kuna-Indianer, die auf kleinen Inseln vor Panama leben, unter die Lupe genommen, berichtet die britische Online-Agentur "Ananova". Obwohl diese Indianer sehr viel Salz konsumieren, haben sie keinen Hochdruck. Hollenberg führt das auf den Kakao zurück, den die Indianer anbauen und von dem sie Unmengen genießen.

Denn kaum ziehen Kuna-Indianer in die Städte, ändert sich das: Ihr Blutdruck steigt. Denn, meint Hollenberg, hier trinken sie nicht mehr so viel Kakao. Und wenn, dann kommerziell produzierten, und der ist nicht so gesund. Übrigens: Hier ist die Rede von dunklem Kakao und Bitterschokolade. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »