Ärzte Zeitung, 04.10.2005

Tips zu Mangelernährung für Angehörige

BONN (eb). Tips, wie Mangelernährung bei älteren Menschen vorgebeugt und erkannt werden kann und wie man mangelernährte Menschen behandelt, gibt die Deutsche Seniorenliga in einer neuen kostenlosen Broschüre für Angehörige.

Mit einem Fragebogen in der Broschüre läßt sich das Risiko für eine Fehlernährung abschätzen. Gefragt wird etwa nach dem Body-Mass-Index und unbeabsichtigtem Gewichtsverlust. Angehörige werden auch auf Alarmsignale wie knochig wirkende Hände oder Hautveränderungen aufmerksam gemacht.

Die Broschüre "Mangelernährung im Alter" gibt es bei der Deutschen Seniorenliga e.V., Gotenstraße 164, 53175 Bonn und www.dsl-mangelernaehrung.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »