Ärzte Zeitung, 16.12.2005

Lipidtherapie vor einem Wandel?

Liegt heute der gedruckten "Ärzte Zeitung" bei: "Forschung und Praxis" mit Einblicken in die Herzforschung.

DALLAS (ob). Wieviel Cholesterinsenkung braucht es zur optimalen Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall bei Patienten mit hohem kardiovaskulären Risiko?

Wie schon frühere Studien spricht auch die beim Kongreß der American Heart Association (AHA) vorgestellte IDEAL-Studie dafür, daß zumindest bei der Lipidsenkung mit Statinen Bescheidenheit keine Zier ist. Mehr Cholesterinsenkung bedeutet nach ihren Ergebnissen auch mehr verhinderte kardiovaskuläre Ereignisse.

Die Hoffnung, daß die spezifische Veränderung des Lipidprofils bei Typ-2-Diabetes durch ein Fibrat von Nutzen ist, hat sich in einer großen Studie nur partiell erfüllt.

Was diese Studie im einzelnen ergeben hat, können Sie in unserer Beilage "Forschung und Praxis" mit Berichten vom AHA-Kongreß nachlesen. Sie liegt heute der gedruckten "Ärzte Zeitung" bei. Dort erfahren Sie auch, ob die Plättchenhemmung mit ASS plus Clopidogrel in der Embolie-Prophylaxe bei Vorhofflimmern eine Alternative zur Antikoagulation ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »