Ärzte Zeitung, 10.10.2006

Dritte Schulsportstunde wirkt cholesterinsenkend

Münchener Kardiologe stellt Studie vor / Schüler absolvierten sogar einen Triathlon

Eine zusätzliche dritte Sportstunde pro Woche über sechs Monate, bestehend aus Ausdauer- Kraft- und Beweglichkeitstraining in Kombination mit etwas Sport- und Gesundheitstheorie, genügt einer Studie zufolge, um bei Schülern eine durchschnittliche Senkung des LDL-Cholesterin um 23 Prozent zu erreichen.

Bei zwei Klassenverbänden mit je 23 Schülern der Oberstufe 11 bewirkte das Training, daß es deutlich weniger Beweglichkeitseinschränkungen, Muskelverkürzungen und -abschwächungen gab und sich die Ausdauerleistung erhöhte.

Schließlich absolvierten alle 46 Schüler Triathlon, auch die zunächst leistungsschwachen, berichtet Dr. Richard Eyermann, Kinder- und Jugendkardiologe in München. Die Studie wurde auf der 30. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Nürnberg präsentiert. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »