Ärzte Zeitung, 10.11.2006

TIP

Sportlerinnen haben erhöhten Eisenbedarf

Haarausfall, Müdigkeit, brüchige Fingernägel und eine blasse Gesichtsfarbe - gerade bei Frauen lohnt es sich auch, an Eisenmangel zu denken.

"Besonders Frauen, die regelmäßig Sport treiben, haben einen einen erhöhten Eisenbedarf. Das gilt sowohl für Hobby-, als auch für Leistungssportlerinnen", sagt der Gynäkologe Dr. Ulrich Freitag aus Wismar.

Zur Prophylaxe sollte Fleisch, Fisch, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte sowie Haferflocken empfohlen werden. Auch Gemüse wie Spinat, Erbsen oder Karotten oder Kräuter, etwa Thymian oder Minze enthalten Eisen. Da Eisen besser aus tierischen als aus pflanzlichen Nahrungsmitteln resorbiert wird sei es sinnvoll, Vegetariern zu Nahrungsergänzung zu raten, so Freitag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Schwarze Liste der gefährlichsten Bakterien

Gegen welche resistenten Bakterien müssen weltweit am dringlichsten neue Antibiotika entwickelt werden? 70 Experten aus der ganzen Welt haben hierzu Stellung genommen. Das Ergebnis hat die WHO jetzt als Liste publiziert. mehr »

Gefälschter Gentest-Befund narrt Ärzte

Auch einem Gentest darf man nicht immer glauben, zumindest nicht dem Papier mit dem Befund. Denn das lässt sich leicht manipulieren. So machte eine Patientin aus "keine Mutation" mal eben "eine Mutation". mehr »

Wenn Kinder zu erwachsenen Patienten werden

Die bessere Vernetzung spezialisierter Zentren ist nur ein Schritt, um junge Patienten mit seltenen Erkrankungen optimal zu behandeln. Zu selten wird noch ein strukturierter Übergang von der Kinder- in die Erwachsenenmedizin bedacht. mehr »