Ärzte Zeitung, 10.11.2006

Kein Risiko für KHK bei Low-carb-Diät

BOSTON (cin). Frauen, die eine Low-carb-Diät machen, haben auch nach Jahren kein erhöhtes KHK-Risiko. Bei der Diät werden hohe Anteile an Fett und Eiweiß und wenig Kohlenhydrate eingenommen.

Eine Studie der Arbeitsgruppe um Dr. Thomas L. Halton aus Boston hat nun ergeben, daß Frauen, die weniger als 30 Prozent Kohlenhydrate zugunsten von Fett und Eiweiß zu sich nahmen, auch nach 20 Jahren kein höheres Risiko für die Koronare Herzkrankheit hatten als Frauen mit hohem Kohlenhydratverzehr (N Eng J M, 355, 2006, 1991).

Zudem war bei der Low-carb- Diät mit einem hohen pflanzlichen Fettanteil das relative Risiko für KHK signifikant niedriger als bei einem hohen Anteil an tierischen Fetten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »