Ärzte Zeitung, 21.03.2007

Junge Leute: Keine Zeit für Frühstückstoast

HAMBURG (ddp). Viele junge Menschen frühstücken nicht. Von den 18- bis 29-Jährigen nimmt sich nur noch gut jeder Zweite am Morgen die Zeit, Brötchen oder Toast zu essen.

Das hat eine gestern veröffentliche Umfrage unter anderem der Deutschen Angestellten Krankenkasse über die Frühstücksgewohnheiten ergeben. Fast 30 Prozent der jungen Deutschen frühstücken morgens gar nichts, etwa 20 Prozent nur ab und zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »