Ärzte Zeitung, 09.10.2007

Viel Zucker erhöht Risiko für AMD

BOSTON (hub). Ein hoher glykämischer Index der Nahrung ist mit einem erhöhten Risiko für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) verbunden (Am J Clin Nutr 86, 2007, 1210). Das hat eine Studie mit fast 4000 Menschen ohne AMD-Symptome zwischen 55 und 80 Jahren ergeben.

Innerhalb von acht Jahren entwickelten sich an über 7000 Augen Zeichen einer AMD. Studienteilnehmer, die Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index verzehrten, hatten dabei ein rechnerisch um zehn Prozent erhöhtes AMD-Risiko. Die Forscher errechneten: Innerhalb von fünf Jahren könnten mit einer niedrig glykämischen Ernährung knapp acht Prozent neue fortgeschrittene AMD-Erkrankungen verhindert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »