Ärzte Zeitung, 30.11.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Übergewicht bei Kindern

Zehn Prozent aller Grundschulkinder in Deutschland sind zu dick. Es gibt viele Ursachen und Gründe für diese Entwicklung: Bewegungsmangel, Fehlernährung, familiärer Lebensstil, aber auch der soziale Status und die genetische Disposition gehören dazu.

In dem von Dr. Christine Graf, Dr. Sigrid Dordel und PD Thomas Reinehr herausgegebenen Buch "Bewegungsmangel und Fehlernährung bei Kindern und Jugendlichen" werden Ursachen und Folgen von Übergewicht beleuchtet. Dies geschieht aus der Sicht von Medizin, Pädiatrie, Ernährungslehre, Sportwissenschaft, Sportmedizin und Psychologie.

Möglichkeiten der Prävention und Gesundheitsförderung in der Familie, im Kindergarten, in der Schule, in Arztpraxen und durch kommunale Dienste werden beschrieben. Außerdem werden interdisziplinäre therapeutische Ansätze vorgestellt, die das Umfeld der Kinder mitberücksichtigen. Beschrieben wird dabei, welche Therapien effizient in verschiedenen Lebensbereichen angewendet werden können.

(eis)

C. Graf,S. Dordel, T. Reinehr (Hrsg.): Bewegungsmangel und Fehlernährung bei Kindern und Jugendlichen, Dt. Ärzte-Verlag, 1. Auflage 2006, 264 Seiten, 39,95 Euro, ISBN 3-7691-1224-5

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Dicke Raucher riskieren ihre Haarpracht

Doppelt ungünstig: Adipöse Raucher haben ein erhöhtes Risiko für Alopezie. Ein solcher Zusammenhang wird aufgrund der Resultate einer italienischen Studie vermutet. mehr »

Mein Ausweg aus dem Hamsterrad

Jana Draffehn ist Ärztin in Weiterbildung und will eine Hausarztpraxis im thüringischen Hermsdorf übernehmen. Warum das Leben als Landärztin ist für sie ein Traumjob mit vielen Vorteilen ist. mehr »

Warum die Therapie manchmal nicht klappt

Spricht ein Patient mit Erektiler Dysfunktion (ED) schlecht auf eine Therapie mit PDE-5-Hemmer an, kann es an der Dosis liegen – oder am Mann. Unser Sommerakademie-Spezial. mehr »