Ärzte Zeitung, 07.05.2008

Wer länger die Brust bekommt, wird intelligenter

MINSK (hub). Macht Muttermilch intelligenter? Darauf lässt zumindest eine Studie aus Weißrussland mit fast 14 000 Kindern schließen. Die Kinder kamen in 31 Geburtskliniken des Landes zur Welt.

Ein Teil der Mütter wurde aufgefordert, ihre Kinder weit über drei Monate hinaus zu stillen, der andere Teil beendete das Stillen frühzeitig. Fast sieben Jahre später schnitten die lang gestillten Kinder in Sprachtests und Tests praktischer Fähigkeiten deutlich besser ab als jene, die früh abgestillt wurden (Arch Gen Psychiatry 65, 2008, 578).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Münchner lernen Zivilcourage

In einem Kurs der Polizei lernen Bürger, wie sie mit Zivilcourage in schwierigen Situationen einschreiten – und sich dabei schützen. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »