Ärzte Zeitung, 03.07.2008

Kohlenhydrate plus Koffein macht müde Muskeln fit

BETHESDA (ars). Viele Kohlenhydrate essen und dazu eine ordentliche Tasse Kaffee - das ist ein gutes Rezept, um nach einem anstrengenden Training wieder schnell fit zu werden. Das leiten US-Forscher aus einer Studie ab.

Wer sich daran hält, hat vier Stunden nach dem Sport 66 Prozent mehr Glykogen in den Muskeln, als mit der gleichen Mahlzeit ohne Koffein (Journal of Applied Physiology online). An der Studie hatten sieben Athleten teilgenommen, die auf einem Fahrradergometer bis zur Erschöpfung trainierten.

Danach verzichteten sie bis zum nächsten Tag aufs Essen und absolvierten dann die gleiche Übung, so dass ihre Glykogenspeicher völlig entleert waren. Erst danach tranken sie ein kohlenhydratreiches Getränk, die einen mit, die anderen ohne Koffein. In bestimmten Zeitabständen entnahmen die Wissenschaftler Muskelbiopsien und Blutproben.

Dabei fanden sie bei Probanden mit Koffein auch erhöhte Insulin- und Blutglukose-Spiegel - was sie als eine Ursache der guten Glykogenaufnahme vermuten. Zudem könnte Koffein die Aktivität von Signalenzymen steigern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »