Ärzte Zeitung, 24.03.2010

Koffein-Einfluss auf physische Leistungsfähigkeit

MARBURG (eb). Kaffee fördert die physische Leistungsfähigkeit. Das Koffein ist die pharmakologisch aktive Substanz. Ab welchen Mengen der Effekt eintritt, welcher Mechanismus dahinter steckt und ob damit nur Ausdauerleistungen gesteigert werden können, beantwortet eine Fachbroschüre des Deutschen Grünen Kreuzes. Viele Studien haben belegt, dass sich die Zeit bis zum Eintritt der Erschöpfung verlängert.

Der Effekt ist größer, wenn die Sportler im Alltag selten Koffein zu sich nehmen. Schon kleinere Mengen ab 3 mg/kg Körpergewicht reichen, um die Leistung zu verbessern. Sportler verwenden häufig bis zu 6 mg/kg KG. Pro Tasse Kaffee (150 ml) schwankt der Koffeingehalt zwischen 50 und 100 Milligramm. Die Broschüre "Kaffee und physische Leistungsfähigkeit - Wirkungen auf die Gesundheit" kann gegen Einsendung eines mit 1,45 Euro frankierten DIN A5-Rückumschlages beim Deutschen Grünen Kreuz, Stichwort: Kaffee und Sport, Schuhmarkt 4 in 35037 Marburg bestellt werden.

Herunterladen aus dem Internet: www.kaffee-wirkungen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »