Ärzte Zeitung online, 21.11.2014

Catering-Umfrage

Schnitzel ist der Kantinen-Hit

Wenn mittags der Magen knurrt, greifen die Deutschen in den Kantinen am liebsten zum Schnitzel. Auch die Plätze zwei und drei werden nicht gerade von Schlankmachern belegt.

FRANKFURT/MAIN. Wenig überraschend belegt das panierte Stück Fleisch in der Liste der Lieblingsgerichte in den Betriebsrestaurants erneut den ersten Platz - vor der Currywurst mit Pommes und einem Teller Spaghetti Bolognese.

Das hat das Catering-Unternehmen Compass Group bei einer Auswertung von 70 Millionen servierten Essen im Jahresverlauf herausgefunden.

Jahreszeit und Temperatur haben Einfluss auf Appetit

"Der Appetit der Gäste orientiert sich an den Jahreszeiten und Außentemperaturen", teilte Compass mit Sitz im hessischen Eschborn mit. Exotische Gerichte und Salat seien an wärmeren Tagen gefragter. Wenn es kalt werde, griffen viele dagegen zu deftigen Gerichten wie dem heißen Eintopf.

Zwar lässt der Blick nicht darauf schließen, doch bestimmt nach Angaben des Unternehmens nach wie vor das Gesundheitsbewusstsein die Wahl vieler Kunden in den Kantinen.

Etwa jedes dritte in Deutschland servierte Gericht ist laut Unternehmen vegetarisch. Derzeit nehme auch der Appetit auf südamerikanische Küche deutlich zu.

Die Compass Group, nach eigenen Angaben der weltweit größte Catering-Konzern, serviert mit ihren insgesamt 16.000 Mitarbeitern rund 200.000 Essen pro Tag. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »