Ärzte Zeitung, 19.03.2004

Verdienstkreuz für Bobby Brederlow

NEU-ISENBURG (ag). Bobby Brederlow, bekannt aus der ARD-Reihe "Liebe und weitere Katastrophen", bekam das Bundesverdienstkreuz von Bundesministerin Ulla Schmidt verliehen. "Es ist das erste Mal, daß die Auszeichnung an einen Menschen mit Down-Syndrom verliehen wird", heißt es bei der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Marburg.

Der 42jährige wurde für seinen Einsatz für die Gleichstellung behinderter Menschen geehrt. Das Verdienstkreuz ist nicht die erste Ehrung für den Schauspieler. Unter anderem war er der erste Preisträger des nach ihm benannten Medienpreises der Lebenshilfe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »