Ärzte Zeitung, 29.06.2004

Arzt erhält Bachmann-Preis in Klagenfurt

KLAGENFURT (dpa). Der Dresdner Autor und Arzt Uwe Tellkamp ist aus dem dreitägigen Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt als Sieger hervorgegangen.

Bei den 28. Tagen der deutschsprachigen Literatur vergab die Jury den mit 22 500 Euro dotierten Preis der Kärntner Landeshauptstadt an Tellkamp. Der 1968 geborene Arzt und Schriftsteller überzeugte die Jury mit der lyrischen Erzählung "Der Schlaf in den Uhren", die persönliche Erinnerung mit der Geschichte Dresdens verknüpft.

Den mit 10 000 Euro dotierten Preis der Jury erhält der 1966 geborene Arne Ross für die Erzählung "Pauls Fall" über einen alten Mann auf seiner letzten Lebensetappe. Weitere Preisträger sind Guy Helminger und Simona Sabato.

Weitere Infos im Internet unter www.bachmannpreis.orf.at

Topics
Schlagworte
Events (701)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »