Ärzte Zeitung, 29.06.2004

Arzt erhält Bachmann-Preis in Klagenfurt

KLAGENFURT (dpa). Der Dresdner Autor und Arzt Uwe Tellkamp ist aus dem dreitägigen Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt als Sieger hervorgegangen.

Bei den 28. Tagen der deutschsprachigen Literatur vergab die Jury den mit 22 500 Euro dotierten Preis der Kärntner Landeshauptstadt an Tellkamp. Der 1968 geborene Arzt und Schriftsteller überzeugte die Jury mit der lyrischen Erzählung "Der Schlaf in den Uhren", die persönliche Erinnerung mit der Geschichte Dresdens verknüpft.

Den mit 10 000 Euro dotierten Preis der Jury erhält der 1966 geborene Arne Ross für die Erzählung "Pauls Fall" über einen alten Mann auf seiner letzten Lebensetappe. Weitere Preisträger sind Guy Helminger und Simona Sabato.

Weitere Infos im Internet unter www.bachmannpreis.orf.at

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »