Ärzte Zeitung, 06.08.2004

Drei Stipendien für Forschung zu Transplantation

NEU-ISENBURG (eb). Die Hoffmann-La Roche AG Deutschland vergibt auch in diesem Jahr drei Forschungsstipendien in der Transplantationsmedizin. Jedes Stipendium ist mit 6000 Euro dotiert, die zur Finanzierung eines Aufenthaltes an einer ausländischen Forschungseinrichtung dienen.

Es gibt ein Stipendium mit chirurgischer Ausrichtung für einen Aufenthalt an der University of Wisconsin in Madison in den USA. Ein Stipendium mit immunologischer Ausrichtung wird für einen Aufenthalt an der University of Alberta in Edmonton/Kanada vergeben und ein drittes Stipendium für einen Aufenthalt an einer Klinik/Hochschule der eigenen Wahl. Einsendeschluß für Bewerbungen ist der 10. September.

Bewerbungen sollten gerichtet werden an die Hoffmann-La Roche AG, Herrn Dr. Manfred Wiegand, 79630 Grenzach-Wyhlen, Tel.: 0 76 24 / 14 28 27

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »