Ärzte Zeitung, 06.08.2004

Drei Stipendien für Forschung zu Transplantation

NEU-ISENBURG (eb). Die Hoffmann-La Roche AG Deutschland vergibt auch in diesem Jahr drei Forschungsstipendien in der Transplantationsmedizin. Jedes Stipendium ist mit 6000 Euro dotiert, die zur Finanzierung eines Aufenthaltes an einer ausländischen Forschungseinrichtung dienen.

Es gibt ein Stipendium mit chirurgischer Ausrichtung für einen Aufenthalt an der University of Wisconsin in Madison in den USA. Ein Stipendium mit immunologischer Ausrichtung wird für einen Aufenthalt an der University of Alberta in Edmonton/Kanada vergeben und ein drittes Stipendium für einen Aufenthalt an einer Klinik/Hochschule der eigenen Wahl. Einsendeschluß für Bewerbungen ist der 10. September.

Bewerbungen sollten gerichtet werden an die Hoffmann-La Roche AG, Herrn Dr. Manfred Wiegand, 79630 Grenzach-Wyhlen, Tel.: 0 76 24 / 14 28 27

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »