Ärzte Zeitung, 01.10.2004

Kardiologe mit Präventionspreis ausgezeichnet

BERLIN/HAMBURG (ami). Erstmalig ist kürzlich der mit 25 000 Euro dotierte Präventionspreis des Hamburger Privatinstituts für Präventivmedizin Premedion verliehen worden. Der Preis ging an Professor Stavros Konstantinides, leitender Oberarzt der Kardiologie und Pneumologie an der Universitätsklinik Göttingen.

Konstantinides wurde für ein Forschungsprojekt zu den positiven Einflüssen von körperlichem Ausdauertraining auf das Herz-Kreislauf-System und den Zustand der Gefäßwände in Frühstadien der Arteriosklerose ausgezeichnet.

Topics
Schlagworte
Events (702)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »