Ärzte Zeitung, 02.11.2004

Ehrenpreis für Engagement in der Familien-Selbsthilfe

Mit dem Ehrenpreis Familien-Selbsthilfe Psychiatrie wird das Ehepaar Bräunling aus Karlsbad in Baden-Württemberg für ihr Projekt "Schiller 33" ausgezeichnet.

Der Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vom Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e. V. und dem Münchener Arzneimittel-Hersteller Bristol-Myers Squibb ausgeschrieben.

"Veronika und Fritz Bräunling haben mit der Einrichtung der Begegnungsstätte für psychisch Kranke und der Gründung des Vereins Schiller 33 mit seinem wertvollen Freizeitangebot einen wesentlichen Beitrag für die Familien-Selbsthilfe geleistet", hieß es von Seiten der Jury zur Begründung für die Preisvergabe. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »