Ärzte Zeitung, 20.06.2005

Hohe Ehrung für Tübinger Wissenschaftler

TÜBINGEN/STUTTGART (mm). Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist jetzt Professor Hans-Konrad Selbmann, geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinische Informationsverarbeitung am Universitätsklinikum Tübingen, ausgezeichnet worden.

Baden-Württembergs Sozialminister Andreas Renner (CDU) würdigte das langjährige und vielfältige Engagement von Selbmann und seine herausragenden Verdienste um die Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. Seit 20 Jahren leiste Selbmann hier außerordentliche Pionierdienste. Viele Initiativen zur Optimierung und Effizienzsteigerung der medizinischen Versorgung in Klinik und Praxis seien durch ihn gestartet worden.

Topics
Schlagworte
Events (705)
Personen
Andreas Renner (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »