Ärzte Zeitung, 20.06.2005

Hohe Ehrung für Tübinger Wissenschaftler

TÜBINGEN/STUTTGART (mm). Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist jetzt Professor Hans-Konrad Selbmann, geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinische Informationsverarbeitung am Universitätsklinikum Tübingen, ausgezeichnet worden.

Baden-Württembergs Sozialminister Andreas Renner (CDU) würdigte das langjährige und vielfältige Engagement von Selbmann und seine herausragenden Verdienste um die Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. Seit 20 Jahren leiste Selbmann hier außerordentliche Pionierdienste. Viele Initiativen zur Optimierung und Effizienzsteigerung der medizinischen Versorgung in Klinik und Praxis seien durch ihn gestartet worden.

Topics
Schlagworte
Events (702)
Personen
Andreas Renner (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »