Ärzte Zeitung, 10.01.2006

Auszeichnung für barrierefreie Internet-Seite

STUTTGART (mm). Das Internet-Angebot der baden-württembergischen Landesregierung (www.Baden-Wuerttemberg.de) wurde jetzt mit dem BIENE-AWARD 2005 in Gold ausgezeichnet - dem Preis der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen für das beste deutschsprachige barrierefreie Angebot im Internet.

Barrierefrei gestaltete Internet-Seiten würden nicht nur blinden und sehbehinderten Menschen, sondern auch Personen mit einer motorischen, geistigen, Hör- oder Sprachbehinderung zugute kommen, sagt Sozialminister Andreas Renner.

Leider achteten immer noch viel zu wenig Firmen, Einrichtungen und Privatpersonen bei ihren Websites beispielsweise darauf, daß diese in einfacher Sprache verfaßt, mit einer deutlichen Schrift und einem starken Kontrast und großen Schaltflächen gestaltet oder Bilder und Grafiken für blinde Menschen in Textform erläutert werden.

Topics
Schlagworte
Events (705)
Personen
Andreas Renner (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »