Ärzte Zeitung, 08.05.2006

Kant-Preis an Umweltschützer vergeben

FREIBURG (dpa). Die Stuttgarter Umweltschützerin Christine von Weizsäcker (62) und der ehemalige britische Umweltminister Michael Meacher (67) sind mit dem Kant-Weltbürgerpreis 2006 ausgezeichnet worden.

Sie wurden für ihr Engagement gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel gewürdigt, teilte die Jury bei der Preisverleihung gestern in Freiburg mit. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert.

"Von Weizsäcker und Meacher haben sich durch eine mutige Öffentlichkeitsarbeit und mit praktisch-politischen Anstrengungen gegen die gentechnische Manipulation von Lebensmitteln gestellt", sagte der Jury-Vorsitzende Berthold Lange. Sie hätten damit die Interessen der Verbraucher vertreten. "Der Respekt vor der Schöpfung ist ihnen wichtig."

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »