Ärzte Zeitung, 21.06.2006

UN ehrt Kooperationsprojekt

Initiative der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit

BERLIN (eb). Die Initiative "Zwischen Hörsaal und Projekt" der Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) ist von der UNESCO als "Offizielles Projekt der UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 - 2014" ausgezeichnet worden.

Mit ihrer Initiative trage die GTZ im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums (BMZ) seit 2001 zum kontinuierlichen Wissensaustausch zwischen Hochschulen und Praxis der Internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung bei, teilt die Organisation in Berlin mit.

"Zwischen Hörsaal und Projekt" gewinnt Studierende aus allen Fachrichtungen dafür, frühzeitig wissenschaftliche Verantwortung für die internationale Kooperation zu übernehmen. Die Studenten bekommen einen Einblick in laufende Projekte in Transformations- und Entwicklungsländern, GTZ-Projektmitarbeiter geben ihr Wissen an Studenten und Lehrpersonal weiter und erhalten selbst Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen.

Etwa 300 Studierende und mehr als 70 Professoren an 14 Universitäten in Berlin und den neuen Bundesländern haben sich bisher an der Initiative beteiligt.

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »