Ärzte Zeitung, 26.09.2006

Sicca-Preise für Forschungen zum trockenen Auge

NEU-ISENBURG (eb). Für wissenschaftliche Arbeiten über das trockene Auge sind jetzt die Sicca-Forschungspreise bei der Tagung der Augenärztlichen Akademie Deutschlands in Düsseldorf vergeben worden.

Der mit 10 000 Euro dotierte erste Preis ging an Professor Friedrich Paulsen aus Halle für seine Arbeit "Trefoil-Factor-Family Peptide 3 - ein vielversprechendes Therapeutikum". Weitere Preise gingen an Forscher in Würzburg, Homburg/Saar und Greifswald. Die alle zwei Jahre verliehenen Forschungspreise werden vom Unternehmen Bausch & Lomb Dr. Mann Pharma gestiftet.

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »