Ärzte Zeitung, 26.09.2006

Sicca-Preise für Forschungen zum trockenen Auge

NEU-ISENBURG (eb). Für wissenschaftliche Arbeiten über das trockene Auge sind jetzt die Sicca-Forschungspreise bei der Tagung der Augenärztlichen Akademie Deutschlands in Düsseldorf vergeben worden.

Der mit 10 000 Euro dotierte erste Preis ging an Professor Friedrich Paulsen aus Halle für seine Arbeit "Trefoil-Factor-Family Peptide 3 - ein vielversprechendes Therapeutikum". Weitere Preise gingen an Forscher in Würzburg, Homburg/Saar und Greifswald. Die alle zwei Jahre verliehenen Forschungspreise werden vom Unternehmen Bausch & Lomb Dr. Mann Pharma gestiftet.

Topics
Schlagworte
Events (702)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »