Ärzte Zeitung, 28.09.2006

Forscher erhält Stipendium für Auslandsprojekt

WEDEL (eb). Das Werner-Creutzfeldt-Forschungsstipendium geht in diesem Jahr an Dr. Markus Gerhard vom Klinikum rechts der Isar der TU München. Das mit 25 000 Euro dotierte Stipendium wird von dem Unternehmen AstraZeneca gestiftet.

Seit 1996 werden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der gastroenterologischen Pathophysiologie damit ausgezeichnet. Gerhard kann mit Hilfe des Stipendiums ein Forschungsprojekt an der Universität von Utrecht in Holland verwirklichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »