Ärzte Zeitung, 27.10.2006

Wissenschaftspreis für Konzept zur Schmerztherapie

NEU-ISENBURG (eb). Schmerztherapeuten der Vestischen Kinder- und Jugendkliniken Datteln sind mit dem "Stefan Engel Wissenschaftspreis 2006" der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin ausgezeichnet worden.

Die Schmerztherapeuten erhalten die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung für ihr Therapiekonzept für Kinder mit mäßig chronifizierten Schmerzen. Es besteht aus einem dreiwöchigen stationären Behandlungsprogramm. In das Programm sind auch die Familien der betroffenen Kinder einbezogen.

Der Studienleiter, Diplom-Psychologe Michael Dobe, hofft, mit der Therapie verhindern zu können, daß Schmerzen bei den Kindern chronisch werden. Die Kinder- und Jugendklinik kooperiert mit der Universität Witten/Herdecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »