Ärzte Zeitung, 11.10.2007

Deutscher Chemiker erhält Nobel-Preis

STOCKHOLM/BERLIN (dpa). Der Chemie-Nobelpreis 2007 geht an einen deutschen Forscher: Professor Gerhard Ertl vom Fritz-Haber-Institut in Berlin erhielt den Preis zugesprochen.

Ertl bekommt ihn für die exakte Untersuchung chemischer Reaktionen, wie sie etwa im Autokatalysator ablaufen, hat die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mitgeteilt. Die Auszeichnung ist mit umgerechnet 1,1 Millionen Euro dotiert. Damit erhält nach fast 20 Jahren wieder ein Deutscher den Chemie-Nobelpreis. Am Dienstag hatte Professor Peter Grünberg aus Jülich den Physik-Nobelpreis erhalten.

Mehr Informationen zu den Preisen: www.nobelprize.org

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »