Ärzte Zeitung, 09.06.2008

Gesundheitsdaten - Wer ist hier Europameister?

Die "Ärzte Zeitung", die die Euro 2008 bis zum 29. Juni mit spannenden Themen begleitet, wird in dieser Zeit die einzelnen europäischen Teilnehmerländer auch unter einem anderen Blickwinkel vorstellen.

An jedem Spieltag, an dem wir über Fußball berichten, wollen wir auch Partien des Tages auswählen und deren Teilnehmer anhand ihrer wichtigsten

Gesundheitsdaten vorstellen: Wie hoch ist die Lebenserwartung? Wie viele Ärzte gibt es in dem Land, wie viele Krankenhausbetten? Heute können Sie zum Beispiel die Daten der aktuellen Vorrundenspiele Rumänien gegen Frankreich und Niederlande gegen Italien miteinander vergleichen.

 Rumänien in Zahlen

  • 21,6 Millionen Einwohner
  • 15 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 10,2 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 12 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 72 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 195 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 656 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner

Frankreich in Zahlen

  • 64,5 Millionen Einwohner
  • 16 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 12,6 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 9,2 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 79 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 340 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 748 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner

Niederlande in Zahlen

  • 16,6 Millionen Einwohner
  • 14 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 11,5 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 8,4 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 79 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 371 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 498 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner

Italien in Zahlen

  • 59,1 Millionen Einwohner
  • 19 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 9,5 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 9,8 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 80 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 386 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 400 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner
Topics
Schlagworte
Events (701)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »