Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Highlights 1984

Gespart auf Kosten der Patienten

Gespart auf Kosten der Patienten

Bonn, 23. März 1984. Den Kostendämpfungskurs von Bundesarbeitsminister Norbert Blüm haben vor allem die Patienten bezahlt.

1983 gelang es, das Wachstum der GKV-Ausgaben je Versicherten auf 3,2 Prozent unter den Anstieg der Grundlöhne von 3,7 Prozent zu senken.

Gleichwohl stiegen die Ausgaben für ambulante ärztliche Behandlung um 4,8, die Arzneiausgaben sogar um fünf Prozent.

Die Entlastung der Krankenkassen beruhte im Wesentlichen auf erhöhten Zuzahlungen der Versicherten und sinkenden Ausgaben bei Zahnersatz und Krankengeld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »