Ärzte Zeitung, 07.03.2012

Highlights 1984

Marburger Bund streitet über AiP

Marburger Bund streitet über AiP

Aachen, 13. Mai 1984. Der Vorstand des Marburger Bundes unter Führung von Dr. Jörg Dietrich Hoppe macht in Sachen Praxisphase eine Bauchlandung.

In einem Grundsatzbeschluss hatte der Vorstand vorgeschlagen, die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums für eine zweijährige Praxisphase (Arzt im Praktikum - AiP) zu begrüßen.

Das wichtigste Argument: Nach absolvierter Praxisphase sollten alle Ärzte die Vollapprobation erhalten, und man glaubte, dass damit der Weg in die kassenärztliche Versorgung offen bliebe.

Vor allem Studenten und jüngere Delegierte kritisierten, dass es keine Stellengarantie, keine adäquate Bezahlung und keine soziale Absicherung gab. Der AiP bringe keine inhaltliche Verbesserung der Ausbildung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »