Ärzte Zeitung, 12.03.2012

Highlights 1985

BGA-Chef Überla unter Beschuss

BGA-Chef Überla unter Beschuss

Berlin, 24. Januar 1985. Der Präsident des Bundesgesundheitsamtes (BGA), Professor Karl Überla, kommt wegen seiner Nebentätigkeiten und möglichen Interessenkonflikten im Zusammenhang mit Studien, die von der Zigarettenindustrie finanziert worden, sind unter Beschuss.

Das Fernsehmagazin Monitor enthüllt ferner, dass Überla als Vorsitzender der Arzneimittelkommission an der Zulassung von Arzneimitteln beteiligt war und zugleich im Beirat eines Pharmaunternehmens tätig war.

Trotz Gegenwehr scheidet Überla am 15. April aus dem Amt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »