Ärzte Zeitung, 23.03.2012

Highlights 1986

Nach Mao - Liberalisierung in China

China nach Mao: Liberalisierung in der Volksrepublik

Neu-Isenburg, 17. November 1986. Die "Ärzte Zeitung" startet eine zehnteilige Serie über die Volksrepublik China, ihren wirtschaftlichen Aufschwung in der Ära von Deng Xiaoping und ihr Gesundheitssystem.

Die verheerende Kulturrevolution Maos liegt gerade ein Jahrzehnt zurück. Doch der Reformer Deng, der das Riesenreich Stück für Stück auch Ausländern öffnet, führt marktwirtschaftliche Elemente ein, die Früchte tragen. China wird ein aufstrebendes Schwellenland.

Zu jener Zeit gönnte die "Ärzte Zeitung" ihren Lesern den Luxus einer breit gefächerten Auslandsberichterstattung.

Möglich wurde das bei einem Umfang von bis zu 40 Seiten täglich. Und durch einen generösen Verleger: Die 11.000 DM Reisekosten wurden mit einem unrealisierbaren Urlaubsanspruch des Redakteurs verrechnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »