Ärzte Zeitung, 27.03.2012

Highlights 1987

Herzchirurgen mit Op-Rekord

Bad Nauheim, 23. Februar 1987. In den 34 herzchirurgischen Zentren in Deutschland sind im Jahr 1986 insgesamt 26.802 Operationen vorgenommen worden. 17.000 davon entfallen auf koronare Herzkrankheiten.

An zweiter Stelle stehen mit 5.244 Herzklappen-Ops, an dritter Stelle kongenitale Herzfehler (3.260).

Behauptungen, es gebe in Deutschland Überkapazitäten in der Herzchirurgie, weisen die betroffenen Ärzte zurück: 6.000 Herzpatienten stünden auf der Warteliste. Die Zahl der Herzkatheter-Messplätze sei in den USA relativ doppelt so hoch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »