Ärzte Zeitung, 28.03.2012

Highlights 1987

Neuer EBM kommt am 1. Oktober

Köln, 16. März 1987. Der gemeinsame Bewertungsausschuss der Ärzte und Krankenkassen einigt sich auf einen neuen EBM. Er soll am 1. Oktober in Kraft treten.

Verbunden ist die EBM-Reform mit einer Erprobungsphase, innerhalb derer die kassenärztliche Gesamtvergütung bis Ende 1988 budgetiert ist.

Die Kassen beteuern allerdings, danach zur Errechnung der Gesamtvergütung auf der Basis einer Einzelleistungsvergütung zurückkehren zu wollen.

AOK-Hauptgeschäftsführer Dr. Franz Josef Oldiges sagt, die Reform berücksichtige steigenden Aufwand der Ärzte bei psychischen und psychosomatischen Leiden.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
AOK (6864)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »