Ärzte Zeitung, 26.04.2012

Highlights 1991

In jeder sechsten Praxis steht ein PC

In jeder sechsten Praxis steht ein PC

Neu-Isenburg, 30. August 1991. In einer Serie erklärt die "Ärzte Zeitung" die Geheimnisse der EDV. Zu jener Zeit sind 16 Prozent der Praxen mit PCs bestückt.

Drei Jahre zuvor waren es nur 3,2 Prozent. Am fortschrittlichsten sind die Ärzte in der Pfalz: Dort sind bereits 20 Prozent der Praxen digitalisiert.

Die Berichterstattung in der "Ärzte Zeitung" von damals lässt erkennen, dass die neue Technik und das Wissen darüber noch am Anfang stehen.

"Ein Personalcomputer-System (PC) besteht aus vier Bausteinen: einem viereckigen Kasten, einem Bildschirm, einer Tastatur und einem Drucker."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »