Ärzte Zeitung, 10.05.2012

Highlights 1993

Krankenkassen wieder gesund

Krankenkassen wieder gesund

Bonn, 3. September 1993. Die Krankenkassen haben im ersten Halbjahr einen Überschuss von 2,6 Milliarden DM. Die Leistungsausgaben sind um 2,7 Prozent gesunken, die Grundlöhne stiegen hingegen um 4,7 Prozent.

Die Ärzte verbuchten ein kleines Plus von 2,1 Prozent. Am stärksten sanken die Ausgaben für Zahnersatz um 32 Prozent, gefolgt von Arzneimitteln mit 20 Prozent.

Nicht in den Griff zu bekommen sind die Fahrtkosten: Sie explodieren erneut mit 13,4 Prozent. Gegen die Gebührenautonomie der Kommunen ist Horst Seehofer machtlos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »