Ärzte Zeitung, 15.05.2012

Highlights 1994

Seehofer will Hausärzte stärken

Seehofer will Hausärzte stärken

Bonn, 9. Mai 1994. Bundesgesundheitsminister Horst Seehofer kündigt an, das Honorar der Hausärzte um 600 Millionen DM aufzustocken.

Zuvor hatte die KBV beschlossen, mit einer Reform des Laborkapitels diese Leistungen geringer zu bewerten und somit Rationalisierungsgewinne abzuschöpfen. Einen Teil der geplanten Honorarverbesserungen haben damit die Hausärzte selbst finanziert.

Die Laborreform wird durchgesetzt. Aber Seehofer kann sich in der noch bis Oktober laufenden Legislaturperiode nicht durchsetzen. Die SPD blockiert mit ihrer Bundesrats-Mehrheit.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
KBV (6343)
Personen
Horst Seehofer (555)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »