Ärzte Zeitung, 22.05.2012

Highlights 1995

Fusion zweier Disziplinen?

Fusion zweier Disziplinen?

Potsdam, 2. März 1995. Die Berufsverbände der Internisten (BDI) und der Ärzte für Allgemeinmedizin (BPA) sprechen sich für eine Organisation der Weiterbildung aus, die zu einer Fusion der Inneren und der Allgemeinmedizin führen könnte.

Bei einer Tagung der leitenden Medizinalbeamten der Länder gehen die beiden Verbände von unterschiedlichen Positionen aus. Der BDI pocht darauf, dass die Innere Medizin als "Mutter der Medizin" die Basis für die Allgemeinmedizin sein soll.

Der BPA will eine Ergänzung der internistischen Weiterbildung um allgemeinmedizinische Anteile.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
BPA (32)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »