Ärzte Zeitung, 22.05.2012

Highlights 1995

Begutachtungsflut beim MDK

Begutachtungsflut beim MDK

Essen, 22. März 1995. Wenige Tage vor dem Start der Pflegeversicherung am 1. April 1995 liegen dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen 767.000 Anträge auf eine Begutachtung zur Ermittlung einer Pflegestufe vor.

Davon sind allerdings nur 230.000 bearbeitet. Jeweils gut 30 Prozent entfallen auf die Pflegestufen I und II, nur 15 Prozent entfallen auf die höchste Pflegestufe.

Vorrangig soll der MDK Anträge auf Sachleistungen abarbeiten, die nur 17 Prozent der Neuanträge ausmachen. Der Einsatz von Vertragsärzten bei der Begutachtung ist umstritten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »