Ärzte Zeitung, 25.05.2012

Highlights 1995

Kongress ruft eine Revolution der Medizin aus

Kongress ruft eine Revolution der Medizin aus

Nürnberg, September 1995. "Medicine Goes Electronic" - der Name dieses von der Burda-Medien-Gruppe und den Unternehmen Bayer und IBM veranstalteten Kongresses ist Programm.

Auf der hochkarätig besetzten Veranstaltung, auch Horst Seehofer gibt sich ein Stelldichein, wird nichts weniger als eine Revolution in der Medizin ausgerufen.

Gemeint ist der Aufbruch der Industrie- in die Informationsgesellschaft, der auch die Medizin und das Gesundheitswesen verändern wird.

Vorgestellt werden die Möglichkeiten der Online-Übertragung von Bildern und die Segnungen der Mikroelektronik auch für Hilfsmittel. Vieles, was damals vorgestellt wird, ist längst im medizinischen Alltag angekommen.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
Bayer (1097)
IBM (90)
Personen
Horst Seehofer (555)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »