Ärzte Zeitung, 12.06.2012

Highlights 1998

Bundestag korrigiert NOG

Bundestag korrigiert NOG

Bonn, 13. Februar 1998. Eine mit dem GKV-Neuordnungsgesetz geschaffene Regelung wird vom Bundestag bis zum Jahresende 1998 außer Kraft gesetzt.

Nach der NOG-Regelung sollte eine Beitragssatzerhöhung einer Kasse automatisch eine Erhöhung der Zuzahlungen der Versicherten dieser Kasse nach sich ziehen.

Die Regelung ist noch nicht praktiziert worden. Im Herbst des gleichen Jahres wird ein neuer Bundestag gewählt.

Ferner beschließt der Bundestag, dass die Kassen der neuen Länder ab 1999 in einen gesamtdeutschen Risikostrukturausgleich einbezogen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »