Ärzte Zeitung, 15.03.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Arndt Striegler

Arndt Striegler

Korrespondent in Großbritannien

© privat

Wann wird Prinz Williams Gattin Kate endlich schwanger? Ein typisches Thema, mit dem sich unser Londoner Korrespondent Arndt Striegler (49, Journalist) in seinem Alltag beschäftigt.

Vor 26 Jahren ist der gebürtige Bremer nach Großbritannien gegangen und hat sich dort journalistisch zunächst auf das britische Gesundheitswesen fokussiert.

Er hat ein immenses Fachwissen aufgebaut und bis heute unzählige Beiträge für unsere Leser geschrieben.

Striegler hatte aber immer auch ein Faible für Yellow-Press-Geschichten. Für diverse deutsche TV- und Printmedien berichtet er über das britische Königshaus.

"Die Ärzte Zeitung hilft mir, dass ich meine journalistische Bodenständigkeit nicht verliere", sagt er und nimmt gleich das nächste Boulevardthema ins Visier: Hat Prinz Williams aufregend schöne Schwägerin Pippa endlich die Liebe ihres Lebens gefunden?

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »