Ärzte Zeitung, 16.07.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Ihno Fokken

Ihno Fokken

Ihno Fokken, Leiter Online Sales

Er ist Diplom-Sozialwissenschaftler und arbeitet bei Springer Medizin als Leiter des Bereichs Online Sales. Ihno Fokken (38) entwickelt für Kunden maßgeschneiderte digitale Kommunikationskonzepte, mit denen sie zum Beispiel in Form von Bannern online für ihre Produkte werben können.

"Dieser Markt entwickelt sich rasant" sagt er, "ohne die Bereitschaft, permanent dazuzulernen, funktioniert das nicht. Das gilt für die Kunden, aber auch für unser Verkaufsteam."

Ihno Fokken ist bekennender Ostfriese. Kollegen schätzen seinen norddeutschen Gleichmut, mit dem er so manche Krise des Alltags meistert. Seine Arbeit ist mit ständigen Dienstreisen verbunden, viel Zeit für Hobbys bleibt ihm deshalb nicht.

Ohnehin gibt es für ihn wichtigere Dinge im Leben. Zu Hause warten seine beiden zwei und vier Jahre alten Kinder. Die freuen sich, wenn Papa mal richtig viel Zeit für sie hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »