Ärzte Zeitung, 26.07.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Stephan Kröck

Er mag den Teamsport, vorzugsweise Handball, und hat es dabei bis zur Oberliga gebracht: Stephan Kröck, 50, ist bei Springer Medizin in der Geschäftsführung Chef des Verkaufsteams, das rund 60 Prozent des Verlagsumsatzes generiert.

Im Porträt

Stephan Kröck: Geschäftsführer Verkauf

Am 1. Mai 1990 kam der Volkswirt, der seine Diplomarbeit bei einer Hospitanz der KV Hessen über die Interessengruppen in der Gesundheitspolitik geschrieben hatte, zur "Ärzte Zeitung".

Damals wurde er als Assistent der Verkaufsleitung ins Neuland geschickt: in die DDR, für die die Weichen zur Wiedervereinigung schon gestellt waren.

Nach einem Abstecher zur "Medical Tribune" kam Kröck Ende 2004 zurück zu Springer Medizin und wurde 2007 Mitglied der Geschäftsführung.

Die Aufgabe ist weit mehr als Anzeigenverkauf: Für die immer differenzierter werdenden Botschaften der Kunden aus der Industrie müssen aus dem Springer-Instrumentenkasten mit seinen mehr als hundert Publikationen passgenaue Kommunikationspakete geschnürt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »