Ärzte Zeitung, 27.07.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Martin Mos

Als Chief Operating Officer ist Martin Mos die "letzte Instanz" für die "Ärzte Zeitung" und Springer Medizin: mit Chief Executive Officer Derk Haank steuert Mos aus dem holländischen Doetinchem weltweit die Geschicke von Springer.

Im Porträt

Martin Mos: Chief Operating Officer von Springer Science and Business Media

Der Holländer, Jahrgang 1962, studierte in Groningen Betriebswirtschaftslehre und war drei Jahre als Wirtschaftsprüfer tätig, bevor er 1990 bei Elsevier ins Verlagsgeschäft einstieg.

Nach einer steilen Karriere wechselte er 2004 zu Springer. Als Chef-Controller hat Martin Mos natürlich die wirtschaftlichen Kennziffern des komplexen Unternehmens im Blick.

Aber genauso stark die Zukunft der Verlage. Das Ziel für Springer Medizin: Die traditionelle Kommunikation in über 100 Print-Produkten muss auf eine neue Internet-basierte Plattform, auf der alle Inhalte präsent sind.

Politik, Wirtschaft, interdisziplinäre Medizin, Datenbanken und E-Learning. Eben alles, was Wissen schafft.

Topics
Schlagworte
Köpfe hinter der Ärzte Zeitung (130)
Organisationen
Elsevier (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »