Ärzte Zeitung, 20.08.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Christian Dierks

Im Porträt

Christian Dierks, freier Mitarbeiter

So einen wie ihn gibt es in Deutschland nur wenige: Professor Christian Dierks (52) ist Doktor der Medizin und der Jurisprudenz.

Der Rechtsanwalt und Allgemeinarzt ist noch dazu seit 18 Jahren Autor der "Ärzte Zeitung", zunächst in seiner wöchentlichen Rechtskolumne, nun regelmäßig als Autor von Gastbeiträgen zu aktuellen Rechtsfragen im Gesundheitswesen.

Im Wettlauf der möglichen Berufe hat am Ende die Juristerei obsiegt, heute praktiziert Dierks nicht mehr als Arzt: "Die Routine fehlt", sagt er.

Der Fachanwalt für Medizinrecht und Experte für Telemedizin ist aber ein Musterbeispiel für Ärzte, wie sich aus einer Existenz als Einzelkämpfer eine große Kooperation entwickeln kann.

Nach dem Start als selbstständiger Rechtsanwalt hat sich seine Kanzlei rasant entwickelt: 27 Anwälte sind derzeit für Dierks + Bohle tätig. Trotz Vertragsarztrechtsänderungsgesetz sind Anwälte bei Kooperationen (bisher) aktiver als Ärzte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »