Ärzte Zeitung, 10.09.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Richard Haimann

Er informiert die Leser der "Ärzte Zeitung" seit fast einem Jahrzehnt über das Auf und Ab an den Kapitalmärkten, über Chancen und Risiken, die Investments in Aktien, Anleihen, Beteiligungsmodelle, Fonds und Immobilien bringen.

Im Porträt

Richard Haimann: Freier Mitarbeiter, Wirtschaftsressort

Richard Haimann (49) hat nach seinem Journalismus-Studium in den USA zunächst als Lokalreporter bei Tageszeitungen gearbeitet und sich dann als freier Journalist auf Finanzthemen spezialisiert.

"Das Geschehen an den Kapitalmärkten ist so komplex, und die Anlageprodukte sind so kompliziert geworden, dass Menschen, die durch ihren Beruf zeitlich massiv eingespannt sind, alleine nicht mehr den Überblick bewahren können", sagt er.

Die Materie überschaubar und verständlich aufzubereiten - das sei es, was seine Arbeit spannend mache.

Seine Freizeit verbringt er am liebsten in der Vertikalen: die meiste Zeit des Jahres in der Kletterhalle; im Urlaub gern in den Alpen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »