Ärzte Zeitung, 14.09.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Dr. Reinhard Theilmann

Vor die Therapie haben die Götter die Diagnose gestellt: Was in der Medizin gilt, ist auch Handlungsmaxime rationaler Unternehmenssteuerung.

Im Porträt

Dr. Reinhard Theilmann: Chief Financial Officer

Als Chief Financial Officer ist Dr. Reinhard Theilmann so etwas wie der Chefdiagnostiker aller deutschsprachigen Springer-Fachverlage - neben Springer Medizin sind das auch die Verkehrs-, Technik- und Wirtschaftsverlage.

Theilmanns Daten und Kennziffern über Verlage, Projekte und Produkte liefern den Geschäftsleitungen die Entscheidungsgrundlagen für Unternehmensstrategien.

Theilmann, Jahrgang 1956, studierte Betriebswirtschaftslehre in St. Gallen, promovierte dort und ging 1983 ins Controlling von Bertelsmann.

Als die Gütersloher 1989 die "Ärzte Zeitung" übernahmen, kam er als Kaufmännischer Leiter nach Neu-Isenburg.

Seitdem hat sich sein Verantwortungsbereich vervielfacht. Abstand und Erholung findet der vierfache Familienvater bei Reisen durch Deutschland: mit Vorliebe auf dem Fahrrad.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »