Ärzte Zeitung online, 11.09.2012

11. September

USA gedenken Opfer der Terroranschläge

NEW YORK (dpa). Die USA gedenken der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001.

In New York haben sich die Menschen erstmals im Schatten des fast fertiggestellten neuen World Trade Centers versammelt.

Während der Gedenkfeier wurden die Namen der rund 3000 Opfer verlesen - nur unterbrochen durch Schweigeminuten zu den Zeiten, als die von islamischen Terroristen entführten Flugzeuge die beiden Türme trafen und diese einstürzten.

US-Präsident Barack Obama nahm an einer Gedenkfeier im US-Verteidigungsministerium bei Washington teil.

Vor elf Jahren hatten Terroristen auch ein Flugzeug in das Pentagon gestürzt. 125 Menschen kamen ums Leben.

Topics
Schlagworte
9/11 (33)
Personen
Barack Obama (377)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »