Ärzte Zeitung, 07.07.2010

WM-Splitter

100 Millionen in Werbung investiert

100 Millionen in Werbung investiert

Das WM-Gastgeberland Südafrika hat sich die Tourismuswerbung im Vorfeld des Mega-Spektakels 100 Millionen Dollar kosten lassen. "In unseren Schlüsselmärkten dürfte sie schätzungsweise 1,9 Milliarden Menschen erreicht haben", erklärte Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk.

Er betonte, dass die zahlreichen positiven Südafrika-Berichte der Weltpresse während der Weltmeisterschaft die beste Werbung fürs Land gewesen sei. (dpa)

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »