Ärzte Zeitung, 07.07.2010

WM-Splitter

100 Millionen in Werbung investiert

100 Millionen in Werbung investiert

Das WM-Gastgeberland Südafrika hat sich die Tourismuswerbung im Vorfeld des Mega-Spektakels 100 Millionen Dollar kosten lassen. "In unseren Schlüsselmärkten dürfte sie schätzungsweise 1,9 Milliarden Menschen erreicht haben", erklärte Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk.

Er betonte, dass die zahlreichen positiven Südafrika-Berichte der Weltpresse während der Weltmeisterschaft die beste Werbung fürs Land gewesen sei. (dpa)

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »